Ursache & Wirkung

3. January 2006 Christopher Lindlohr

Ursache und Wirkung zeigt im Schreibstil eines Romans die verschiedenen Aspekte von Typografie auf. Grundsätze und Weiterführendes wird leichtverständlich mit Anleihen aus dem normalen Leben belegt. Der Schreibstil ist locker und manchmal mit einem Augenzwinkern versehen.

Ursache & Wirkung

Für Schriftsetzer und Typografen ist es mit Sicherheit ein interessantes Buch, da viele alte Bekannte, wie Schusterjungen und Gemeine auftauchen. Für Neueinsteiger ins Thema ist ein weiteres Buch, was auch als Nachschlagewerk dienlich sein kann von Nöten. Betrachtet wird nur der gestalterische Aspekt, die Technik von Schrift, wie TrueType, PostScript etc. wird nicht behandelt, würde jedoch auch den Rahmen sprengen. Das Konzept dieses doch recht trockene Thema in Form eines Romans rüberzubringen wird nur Ansatzweise gut verwirklicht.

Mir persönlich ist der Schreibstil Spiekermann’’s zum Ende des Buches langweilig vorgekommen und wenig innovativ. Vielleicht bemerkt man daran, das Alter des Werkes, was bereits 1986 erstmals erschienen ist und hier nun in einem RePrint von 1999 vorliegt.
nEin witziger Zusatz ist der Schutzumschlag. Dieser ist wählbar, da es sich eigentlich um vier verschieden Umschläge handelt.

Ursache & Wirkung

Fazit: Für Typografische Experten und versierte Schriftkundige bietet das Buch viel Bekanntes, Wahrheit und interessante Seitenblicke und sollte daher nicht im Regal fehlen. Wer sich jedoch nur selten mit Schrift befasst, wird nicht sonderlich viel Spaß daran finden, auch wenn Spiekermann gerade diesem Klientel die Augen öffnen möchte.

Ursache & Wirkung
– ein typografischer Roman
Erik Spiekermann
Verlag Hermann Schmidt
ISBN 3-87439-307-0
144 Seiten, 12,8 x 19 cm
n€ 19,80

Kategorie: Typografie

Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.


Kategorien

Letzten Beiträge