Das Buchobjekt

18. February 2006 Christopher Lindlohr

Wer schöne Bücher liebt und sich mit Buchgestaltung beschäftigt, der sollte dieses Buch zumindest schon mal in Händen gehalten haben. Es ist mit Sicherheit eines der »schönsten Bücher Deutschlands« und hat den Preis der Stiftung Buchkunst von 1999 zu recht bekommen.

Das Buchobjekt

Als ich die Post geöffnet habe, hat mich erstmal ein Karton angelacht der schon Titel, Verlag, Autor, Beschriftungen etc enthielt. Nachdem ich den schon außergewöhnlichen Karton geöffnet hatte, lag darin verborgen von Papierverschnitt sanft gepolstert, das 192 Seiten umfassende Buch. Schon von den Schnittkanten war ich begeistert. Diese enthalten auf dem Seitenblock den Aufdruck des jeweiligen Schnitts (vorderer Schnitt, etc).

Das Buchobjekt

Im Innenteil ist das Buch mit Themen der Buchgestaltung beschäftigt. So wird optisch ansprechend und einfach erklärt, wie ein Satzspiegel aufgebaut ist und was z. B. ein Schusterjunge und ein Hurenkind ist und wann diese auftreten. Mir hat das Buch wegen seiner herangehensweise an das Thema gefallen. Es durchbricht die herkömmlichen Versuche das Thema Buchgestaltung zu erläutern und dabei greift es auf die einfachsten Mitteln effektiv zu.

Das Buchobjekt

Das Buchobjekt
Robert Schäfer
Verlag Hermann Schmidt, Mainz
ISBN 3-87439-536-7
29,80 EUR

Kategorie: Gestaltung, Printproduktion


Kategorien

Letzten Beiträge