Handbuch Einbandgestatung

1. January 2006 Peter Reichard

Bucheinband-Gestaltung ist doch ein alter Hut werden vielleicht einige sagen. Doch auch wenn man selten direkt mit der Bucheinband-Gestaltung konfrontiert ist, kann man vieles aus diesem Buch herausziehen. Denn immer häufiger werden Veredelungstechniken, die ursprünglich aus der Einbandgestaltung kommen, für andere Druckprodukte übernommen: Prägungen etc.

Auch die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Materialien wird in diesem Buch von Willberg gut dargestellt. Die enthaltene und kommentierte Sammlung von Einbandstoffen ist zudem ein haptisches Erlebnis und auch gute für die Kommunikation bei Kundengesprächen zu verwenden. Denn dem Kunden sagt die Beschreibung des Einabdnmaterials wie folgt sicherlich wenig:
»Baumwollgewebe mit stark unterschiedlicher Fadenstärke von Kette und Schuß.«
Hällt er aber dieses Muster in der Hand, so kann man er sich etwas darunter vorstellen.

Neben vielen Beispielen erläutert Willberg auch wichtige Schritte in Gestaltung und produktion von Bucheinbänden. Willberg stellt auch Kriterien der Beurteilung der Bucheinband-Gestaltung zusammen: Form und Inhalt, Einbandgestaltung, Proportion, Schrift und Typografie, Material, Farbe, buchbinderische Verarbeitungen etc. Auch wenn man auf den ersten Blick denken mag, dass einbandgestaltung etwas veralte ist, so irrt man, nur weil man selten damit zu tun hat.

Dieses Buch ist Pflichtlektüre für alle, die sich mit der Buncheinband-Gestaltung und Produktion befassen, vom Verleger, Grafiker bis hin zum Buchbinder. Auch alle anderen, die sich für gute Buücher interessieren, werden ihre wahre Freude damit haben.

Handbuch Einbandgestatung
Handbuch Einbandgestatung – H. P. Willberg
Verlag Hermann Schmidt
ISBN 3-87439-312-7
120 Seiten, 4C, Hardcover
€ 34,80

Kategorie: Gestaltung, Printproduktion

Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.


Kategorien

Letzten Beiträge